Ausstattung

Der Lehrstuhl für Strukturmechanik verfügt über ein Labor, das sich an zwei Standorten auf dem Campus der Fakultät in der Albert-Einstein-Str. 2 befindet.

Ein Standort ist die Festigkeitshalle (Haus IV Statikgebäude) mit einem Flächenanteil von 105 m² an der Joachim-Jungius-Straße. Der zweite Standort ist der Laborraum 207 im Verwaltungsgebäude (Haus I).

Ansprechpartner ist der Laborleiter Herr Dr.-Ing. C. Benz

Labor Strukturmechanik (Festigkeitshalle)

Servohydraulische Prüftechnik und Belastungseinrichtungen

Hochfrequenz-Prüftechnik für Ermüdungsversuche im Bereich sehr hoher Lastwechselzahlen

  • Ultraschall-Prüfmaschine mit 21 kHz (BOKU Wien) mit Vorlastrahmen
  • In-situ IR- Temperaturmessung
  • Software für variable Amplitudenversuche

Messsysteme

  • Matelect-Rissfortschrittsmessgeräte nach der Gleichstrompotentialmethode
  • Vielstellenmesssysteme, u.a. für Dehnungsanalysen (60 und 100 Kanäle statisch, 16 Kanäle dynamisch)
  • Digital Image Corelation
  • Temperaturkammer
  • Induktionsheizung für isotherme und transiente Temperaturbelastungen
  • Auflichtmikroskop

Software

  • NASGRO
  • FRANC3D
  • ABAQUS
  • LS-DYNA
  • MARC/MENTAT

Software- Entwicklungen

  • UFaTesVAL: Zur Steuerung der VHCF- Prüftechnik
  • RLDB: Programm zur Berechnung der Restlebensdauer
  • FAM/StM Control: Steuerungssoftware für bruchmechanische Versuche 

Laborraum 207

In diesem Laborraum befinden sich folgende Versuchsstände und Messplätze, die in der Forschung und für Laborpraktika eingesetzt werden.

  • Ultraschall-Prüfmaschine zur Durchführung von Ermüdungsversuchen im Bereich hoher Lastwechsel VHCF
  • Vielstellenmesssysteme
  • Spannungsoptische Anlage im Durchlichtverfahren
  • Transportable Spannungsoptische Anlage im Oberflächenschichtverfahren
  • Topometrisches Messsystem Optocat zur Konturerfassung (Streifenprojektion, Phasenshiftverfahren)
  • Eigenspannungsmessanlagen (Ringkernverfahren, Bohrlochverfahren)